„Tagesthemen“

Jan Hofer meldet sich nach Schwächeanfall zu Wort

Jan Hofer war in den „Tagesthemen“ von Donnerstag gesundheitlich ausgefallen.

Jan Hofer war in den „Tagesthemen“ von Donnerstag gesundheitlich ausgefallen.

Foto: Screenshot / ARD

Schrecksekunde bei den Nachrichten: Bei den ARD-“Tagesthemen“ erlitt Jan Hofer offenbar einen Schwächeanfall. Caren Miosga sprang ein.

Berlin.  Für eine kurze Schrecksekunde bei den Tagesthemen sorgte Chef-Sprecher Jan Hofer (66) am Donnerstagabend. Es ging ihm gesundheitlich nicht gut. Seine Kollegin Caren Miosga musste spontan für Hofer einspringen. „Es ging ihm gerade nicht gut, deshalb werde ich das jetzt übernehmen“, sagte sie und verlas für ihn die Nachrichten.

Auf Twitter sorgten sich die Zuschauer. „Was ist mit Jan Hofer?“, fragte einer. „Gute Besserung, Jan Hofer! Hoffentlich nichts Schlimmes“, wünschte ein anderer. Bei den Meldungen, die Hofer vorgelesen hatte, stockte seine Stimme immer wieder und er wirkte leicht angespannt. Den meisten Zuschauern dürfte dies in der Live-Situation jedoch nicht aufgefallen sein. In der Nachbetrachtung in der ARD-Mediathek ist dies jedoch zu erkennen.

Wie der Norddeutsche Rundfunk am Freitagvormittag über Twitter mitteilte, habe Hofer eine Magenverstimmung gehabt. Ihm gehe es aber mittlerweile wieder gut, so der NDR. Hofer meldete sich kurze Zeit selbst zu Wort – mit einem Versprechen. Um 13 Uhr am Freitag sei er wieder auf Sendung.

Lob für Caren Miosga

Nachdem Miosga übernommen hatte, gab es viel Lob in sozialen Netzwerken. Eine Nutzerin twitterte: „Super gemeistert #CarenMiosga! Das kam wohl echt überraschend.“ Auch sie wünschte Jan Hofer, dass es ihm gleich wieder besser gehen möge.

Das „Tagesthemen“-Team bedankte sich auf Twitter für die Genesungswünsche am Donnerstagabend. (ac/jkali)

Update vom 15. März 2019: Sorge um Jan Hofer – Schwächeanfall während der „Tagesschau“