RTL-Serie

Nadine Menz und Philipp Christopher steigen bei GZSZ aus

Nadine Menz (l.) und Philipp Christopher (r.) als Ayla Höfer und David Brenner bei GZSZ.

Nadine Menz (l.) und Philipp Christopher (r.) als Ayla Höfer und David Brenner bei GZSZ.

Foto: RTL / Rolf Baumgartner

Fast drei Jahre spielten Nadine Menz und Philipp Christopher bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ mit. Nun heißt es Abschied nehmen.

Berlin.  Fans der Daily Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (GZSZ) müssen nun ganz stark sein: Gleich zwei Schauspieler werden die erfolgreiche RTL-Serie verlassen. Sowohl Nadine Menz als auch Philipp Christopher steigen aus.

Bereits am 30. September haben beide ihren letzten Drehtag. Zu sehen sind sie aber noch bis Ende des Jahres, wie der Sender bekannt gab. Menz und Christopher waren seit Frühjahr 2014 als Ayla Höfer und David Brenner zu sehen. „Nach fast drei Jahren ist es an der Zeit, als Schauspieler neue Herausforderungen anzunehmen“, sagte Christopher zu seinem Abschied.

Kein Serientod geplant

„Wir haben damals fast zeitgleich angefangen. Nun kommt es geschichtsbedingt, dass wir beide zusammen die Serie verlassen werden“, berichtete Christopher weiter und betonte, es sei der Wunsch der beiden Schauspieler gewesen, auszusteigen.

Der Serientod ereilt das Serienpaar übrigens nicht, wie Menz im Interview mit RTL verriet: „Keine Panik, unsere Rollen sterben nicht. Wer weiß, vielleicht werden die beiden ja doch irgendwann mal nach Berlin zurückkehren.“

Menz übernahm Rolle von Sila Sahin

In der Daily Soap spielten Menz und Christopher ein Liebespaar, das erst nach einigen Schwierigkeiten zusammenfand. Nun verabschieden sich ihre Charaktere mit einem Happy End aus der GZSZ-Welt.

Menz übernahm damals die Rolle der Ayla von Vorgängerin Sila Sahin, die GZSZ nach knapp fünf Jahren verließ.