TV-Show

Gina-Lisa Lohfink zieht 2017 offenbar ins RTL-Dschungelcamp

Der Prozess um ein Sexvideo und angebliche Falschaussagen hat Model Gina-Lisa Lohfink in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Das scheint sich nun zumindest finanziell auszuzahlen.

Der Prozess um ein Sexvideo und angebliche Falschaussagen hat Model Gina-Lisa Lohfink in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Das scheint sich nun zumindest finanziell auszuzahlen.

Foto: Wolfgang Kumm / dpa

Model Gina-Lisa Lohfink wird offenbar ins Dschungelcamp einziehen. Dort wird das Model und It-Girl auf eine verflossene Liebe treffen.

Berlin.  Gerade macht sie noch Schlagzeilen mit ihrem Sexvideo-Prozess, bald womöglich mit Ekel-Prüfungen im australischen Busch: Die ehemalige „Germany’s Next Topmodel“-Kandidatin Gina-Lisa Lohfink zieht nach Informationen der „Bild“-Zeitung (Bezahlinhalt) im kommenden Jahr ins RTL-Dschungelcamp.

Für ihre Teilnahme an der Show soll Lohfink 150.000 Euro kassieren, ein Viertel der Summe sei laut dem Bericht bereits überwiesen. Auch die Macher von „Promi Big Brother“ hätten das Model engagieren wollen, aber eine niedrigere Gage geboten.

Schon vor knapp drei Wochen hatte „Bild“ den Dschungelcamp-Einzug von Sänger und Tänzer Marc Terenzi verkündet. Sollten er und Lohfink tatsächlich in Australien aufeinandertreffen, verspricht das Konfliktpotenzial: Der Ex-Ehemann von Sarah Connor war 2009 kurzzeitig mit ihr liiert. (cho)