Quizshow

Kerner sucht bei „Quiz-Champion“ das Universal-Genie

Johannes B. Kerner spielt im ZDF ein Quiz auf hohem Niveau. .

Johannes B. Kerner spielt im ZDF ein Quiz auf hohem Niveau. .

Foto: Svea Pietschmann / ZDF und Svea Pietschmann

„Quiz-Champion“ im ZDF will ab Donnerstag „das härteste Quiz Deutschlands“ zeigen. Moderator Johannes B. Kerner ist davon überzeugt.

Berlin.  Im Fernsehen wird ja gerne in Superlativen gesprochen. Wenn sich also eine Show als „das härteste Quiz Deutschlands“ bezeichnet, muss auch etwas geboten werden. Und das wird es, davon ist Moderator Johannes B. Kerner überzeugt: „Die Kandidaten sind meist so schlau, dass man aus dem Staunen nicht herauskommt.“ Am Donnerstag (5. Mai, 20.15 Uhr, ZDF) und am Samstag treten die Kandidaten „aus dem Volk“ gegen prominente Experten an.

Anders als bei anderen Quizshows gibt es hier aber kaum Teilnehmer, die charmant-verzweifelt versuchen, ihr Nichtwissen zu überspielen. Wer Quiz-Champion werden und 100.000 Euro gewinnen will, muss sich akribisch vorbereiten. „Es müssen Universal-Genies sein, um gegen die Experten mit ihrem Fachwissen anzutreten“, sagt Kerner.

Wigald Boning haut es aus den Socken

Da kann es einen Promi im Duell schon mal aus den Socken hauen – wie Komiker Wigald Boning. „Ausgerechnet er, der Modenarr, verliert im Spiel gegen unseren großartigen Kandidaten Axel Bohmann seine Socken“, verrät Johannes B. Kerner unserer Redaktion. „Dass es ihm auf den hochglanz-kühlen Fußbodenplatten im Laufe der Show fröstelt, fällt zum Glück Katharina Thalbach rechtzeitig auf.“ Die Produktion schaltet schnell, legt Boning einen Flokati-Teppich unter die nackten Füße. Zu sehen ist dies in der Finalshow (Samstag, 20.15 Uhr), in der Boning als Experte im Bereich Erdkunde antritt.

An diesem Feiertag stellen sich aber zunächst Moderator Dirk Steffens (Natur), Schauspielerin Anna Thalbach (Literatur), Reporter Waldemar Hartmann (Sport), Starkoch Nelson Müller (Ernährung) und Steffen Hallaschka (Zeitgeschehen) der Herausforderung. In der Finalshow kommen neben Boning dann unter anderem Politik-Legende Norbert Blüm (Zeitgeschichte) und Comedian Oliver Kalkofe (Film und Fernsehen) zum Einsatz. Hat Kerner mit Kalkofe nicht noch eine Rechnung offen? Immerhin zerrupfte der Comedian den Talker manches Mal in seiner Spottschau „Mattscheibe“, bezeichnete ihn beispielsweise als „schmalzschwafelnden Schwiegermutter-Gigolo“.

Kerner dazu: „Ich wäre ein bisschen enttäuscht, wenn Oliver mich noch nie veräppelt hätte.“ Und er findet hohe Worte für seinen bissigen Gast: „Oliver ist der Film- und Fernsehexperte Nummer eins. Wer gegen ihn gewinnen will, muss echt einiges drauf haben, wenn nicht alles…“

Kerner sieht sich selbst als Sport-Experte

So wie Kerner erwartet, dass seine Kandidaten vor ihrem Einsatz büffeln – „eine Woche Zeitung lesen reicht da nicht“ – so bereitet auch er sich auf seine Kandidaten gründlich vor. „Ich lese alle Biografien, die meine Redaktion vorbereitet. Schließlich möchte ich mich in der Sendung mit ihnen unterhalten können.“ Kühl bleiben wie mancher Quizmaster-Kollege kann Kerner angesichts der Achterbahnfahrten, die einige Kandidaten in der Sendung durchleben, nicht: „Eine Kandidatin schlug einmal locker alle Experten und scheiterte dann bei der allerletzten Frage im fünften Duell. Da wollte ich fast die Sendung abbrechen, so sehr habe ich mit ihr gelitten.“

Wie sieht’s denn mit Ihrem eigenen Quiz-Wissen aus, Herr Kerner? „Im Sport wäre es sehr schwer, mich zu schlagen“, antwortet er. „Was Wissenslücken angeht: Da bin ich sehr breit aufgestellt.“

• Donnerstag, 5. Mai, 20.15 Uhr, ZDF: „Quiz-Champion“