Talkshow

„Schulz & Böhmermann“: Der erste Trailer ist da!

Olli Schulz und Jan Böhmermann: Ab dem 10. Januar senden sie immer sonntags um 22.45 Uhr ihre erste gemeinsame Fernsehshow.

Olli Schulz und Jan Böhmermann: Ab dem 10. Januar senden sie immer sonntags um 22.45 Uhr ihre erste gemeinsame Fernsehshow.

Foto: Philippe Fromage / ZDF und Philippe Fromage

Im nächsten Jahr starten Jan Böhmermann und Olli Schulz ihre erste gemeinsame Fernsehsendung. Ein Trailer macht schon mal Appetit.

Berlin.  Ein eingespieltes Team sind die beiden längst: Jan Böhmermann und Olli Schulz moderieren seit Jahren die Radiosendung „Sanft & Sorgfältig“ bei Radio Eins im RBB. Ob die Chemie auch vor der Kamera stimmt, zeigt sich ab dem 10. Januar in der „Schulz & Böhmermann“-Show auf ZDFneo. Was genau auf die Zuschauer zukommt? Zumindest ein bisschen etwas verrät ein kurzer Trailer. Wobei, eigentlich ist es eher ein Video mit Musik, aber ohne Worte. Und nur mit Olli Schulz.

Der wärmt sich in dem Clip schon mal für die Show auf: Ein Schwarz-Weiß-Screentest – üblich als eine Art Probeaufnahme bei Castings – zeigt den Moderator und Musiker, wie er ein Glas Whiskey kippt, leicht zur Hintergrundmusik nickt und die Lippen zum Pfeifen spitzt.

Der Clip nimmt dabei unverkennbar den Stil der Talkshow „Roche & Böhmermann“ auf, die Jan Böhmermann zusammen mit Charlotte Roche im Jahr 2012 moderierte. Das gilt nicht nur für die Retro-Optik, sondern auch die Musik: Schon damals lieferte ein A-capella-Stück die Titelmelodie. In der Vorgänger-Sendung „Roche & Böhmermann“ eröffnete eine Melodie von Johann Sebastian Bach die Show – interpretiert von der A-capella-Gruppe Swingle Singers.

Polemik und Provokation

Laut ZDFneo sollen die beiden Gastgeber „nicht vermittelnd, sondern Partei ergreifend, polemisierend, gerne provozierend, dabei jedoch meist charmant und freundlich – und immer: sie selbst“ sein, wie es in der Ankündigung heißt. Jeweils mit vier Gästen wollen sie 60 Minuten über „gesellschaftliche, kulturelle und politische Themen“ sprechen.

Die neue Show soll immer sonntags um 22.45 Uhr laufen. Die Sendung ist – wie auch schon „Roche und Böhmermann“ – eine Produktion der Firma bildundtonfabrik. Die Vorgänger-Show wurde Gerüchten zufolge abgesetzt, weil es zwischen den Moderatoren zu Unstimmigkeiten kam. Nach 16 Folgen war Schluss.

Bei der neuen Show soll vieles anders ein: So kommt auch nicht Sprecher William Cohn zum Einsatz, als Erzählerin erwartet die Gäste Kolumnistin und Autorin Sibylle Berg.