TV-Sonderprogramm

Illner und Plasberg mit Extra-Ausgabe zu den Anschlägen

Auch Frank Plasberg bringt am Samstagabend eine Sonderausgabe seiner Talkshow „Hart aber Fair“ zu den Anschlägen von Paris.

Auch Frank Plasberg bringt am Samstagabend eine Sonderausgabe seiner Talkshow „Hart aber Fair“ zu den Anschlägen von Paris.

Foto: WDR/Klaus Görgen

ARD und ZDF räumen ihr Samstagabendprogramm weitgehend für Sondersendungen zu den Pariser Anschlägen. Auch andere Sender reagieren.

Berlin.  Die ARD verschiebt nach den Anschlägen von Paris die für diesen Samstagabend geplante Premiere des Films „Die Diplomatin“ mit Natalia Wörner in der Hauptrolle. Das teilte die Programmdirektion in München mit. Um 20.15 Uhr ist stattdessen nach der „Tagesschau“ ein „Brennpunkt“ zum Thema „Terror in Paris“ vorgesehen.

Um 21 Uhr folgt eine Extra-Ausgabe der Talkshow „Hart aber fair“ mit Frank Plasberg. Die Wiederholung des Krimis „Mordkommission Istanbul – In deiner Hand“ beginnt erst um 22.35 Uhr nach den „Tagesthemen“ und dem „Wort zum Sonntag“. „Inas Nacht“ entfällt dafür.

Otto Waalkes muss weichen

Das ZDF berichtet von 18.30 Uhr bis 20.15 Uhr in Spezialsendungen und in der 19 Uhr „heute“-Sendung über die Ereignisse. Die Show zum 50. Bühnenjubiläum von Otto Waalkes entfällt. Anstelle der Show zeigt das ZDF um 20.15 Uhr einen Film aus der Reihe „Ein starkes Team“. Das „heute-journal“ geht zur normalen Sendezeit um 21.45 Uhr auf Sendung. Daran schließt sich eine Spezialausgabe von „Maybrit Illner“ sowie ein zusätzliches „heute-journal“ an. Das Sportstudio verschiebt sich entsprechend.

Der Nachrichtensender n-tv kündigte bis Mitternacht für diesen Samstag regelmäßig Sondersendungen zum Thema Paris an. Der Privatsender RTL bringt ab 18.45 Uhr ein „RTL aktuell Spezial“ mit Peter Kloeppel bis 20.15 Uhr. Das Magazin „Explosiv“ entfällt.

RTL II kündigte an, seinen für Samstag (20.15 Uhr) geplanten Kriegsfilm „Jarhead - Willkommen im Dreck“ aus dem Programm zu nehmen. (W.B.)