Aus für DSDS-Superstar

Zu wenig Karten verkauft: Mehrzad Marashi sagt Tour ab

Er wurde bei DSDS zum Superstar gekürt, hören will ihn niemand. Mehrzahd Marashi muss seine Tour wegen mangelnder Nachfrage absagen.

Hamburg. Der Hamburger Mehrzad Marashi wurde in ganz Deutschland euphorisch gefeiert, doch schon vier Monate nach seinem Sieg bei der Castingshow DSDS scheint seine Karriere vorbei. Eigentlich wollte er jetzt so richtig durchstarten, in neun deutschen Städten die Hallen mit tausenden Fans füllen, doch daraus wird jetzt nichts. Es wurden zu wenig Tickets verkauft.

Mehrzad habe seinen Fans eine "wirklich beeindruckende Show" bieten wollen, deshalb seien Hallen mit jeweils 2000 Plätzen gebucht worden, sagte Mehrzads Hamburger Konzertveranstalter A.S.S. Concert & Promotion. Der Ticketverkauf habe leider bisher nicht den Größenordnungen und den damit verbundenen Produktionskosten entsprochen. Fans, die Tickets für die geplanten Auftritte in Hamburg, Berlin, Köln, Dortmund, Bremen, Magdeburg, München, Stuttgart oder Leipzig gekauft haben, bekommen ihr Geld zurück.

Dabei hatte sich der RTL-„Superstar“ mit seinem Siegerlied „Don't Believe“ trotz heftiger Opposition aus dem Internet zunächst an die Spitze der deutschen Single-Charts gesungen. Und bei seiner Stippvisite in seiner alten Hamburger Schule, der Gesamtschule Horn, war er im April fast wie ein Staatsbesuch behandelt worden. Nun warten seine Fans aber anscheinend schon auf den nächsten Superstar...

( (dpa/abendblatt.de) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: TV & Medien