Elbphilharmonie

„Einstürzende Neubauten“ — erster Härtetest im Großen Saal

Foto: imago/Mauersberger

Die New-Wave-Band ist bekannt für einen brachialen Sound. Das Konzert in der Elbphilharmonie wird als Livestream zu sehen sein.

Hamburg. Ein Haus für alle soll sie sein – so wird die Elbphilharmonie seit Jahren angekündigt. Nach der Eröffnung der für jeden zugänglichen Plaza soll das Konzerthaus diese Offenheit auch in musikalischer Hinsicht unter Beweis stellen. Am morgigen Sonnabend geben die „Einstürzenden Neubauten“ ein Konzert im großen Saal.

Größer könnte der Kontrast zum bisherigen Programm seit Eröffnung der Elbphilharmonie am 11. Januar kaum sein. Ganz so brachial wie der Bandname vermuten lassen, wird es allerdings wohl nicht zugehen. Waren die Musiker um Bandgründer Blixa Bargeld seit den 80er-Jahren dafür bekannt, bei ihren Konzerten vor allem laut und zerstörerisch zu sein – da wurden auch schon mal Löcher in Betonwände gestemmt und die Instrumente gegen Kreissägen getauscht –, haben die „Einstürzenden Neubauten“ in den vergangenen Jahren einen gemäßigteren, wenn auch immer noch stark experimentellen New-Wave/Punk-Sound entwickelt.

Große Spannbreite des Elbphilharmonie-Repertoires

Dass sie damit Hamburgs neues Wahrzeichen zum Einstürzen bringen, damit ist nicht zu rechnen. Dass sie die besondere Akustik des Hauses vor eine weitere Herausforderung stellen, schon eher. Die zwei Konzerte am Sonnabend sind bereits ausverkauft. Wer das besondere Experiment dennoch verfolgen will, kann dies von 21 Uhr an im Livestream der Elbphilharmonie.

Sowohl der Name der „Einstürzenden Neubauten“ als auch der ihres Sängers Blixa Bargeld könnten natürlich als „ironische Querverbindung“ zur Elbphilharmonie gesehen werden, so deren Sprecher Tom R. Schulz. Ausschlaggebend für die Einladung sei jedoch die musikalische Qualität der Band gewesen. Intendant Christoph Lieben-Seutter, selbst seit Schulzeiten ein großer Verehrer der Berliner Musiker, habe mit der Wahl zudem gleich zu Beginn die große Spannbreite des Repertoires des neuen Konzerthauses zeigen wollen.

Tingvall-Trio in der Elbphilharmonie
Video: abendblatt.tv

Auch Wiener Philharmoniker im Livestream zu sehen

Die andere Seite dieser Spannbreite ist am kommenden Montag zu sehen. Dann geben die Wiener Philharmoniker unter der Leitung von Ingo Metzmacher von 20 Uhr an ein Konzert in der Elbphilharmonie. Auch davon wird es einen Livestream geben.