Warhammer Online: Age of Reckoning

Die Softwareschmiede von Goa haben auf der GC2008 ihr neuestes MMORPG (Massive Multiplayer Online Roleplaying Game) vorgestellt. Deutlich ist zu merken, dass man sich der positiven Elemente des etwas in die Jahre gekommenen Genrehighlights Dark Age of Camelot bedient hat.

In Warhammer Online: Age of Reckoning stehen sich in einer von Waffen und Magie bestimmten Welt die Allianzen von Ordnung und Zerstörung gegenüber. Auf der einen Seite kämpfen das Imperium, Hochelfen und Zwerge gegen grünhäutige Orks, Dunkelelfen und die Armeen des Chaos auf der anderen. Ziel ist es, des Gegners Hauptstadt zu erobern und den König gefangen zu nehmen. Ist dies gelungen, darf der Sieger die unterlegene Metropole ausgiebig und nach Herzenslust plündern. 90 Minuten nach solch einer verheerenden Niederlage werden den Fraktionen ihre ursprünglichen Besitztümer zurückgegeben, und das Spiel beginnt von neuem.

Bei der Wahl seines Kämpfers hat der Spieler auf jeder Seite der verfeindeten Reiche drei Rassen mit bis zu drei Klassen zur Verfügung. Bei den Zwergen gibt es zum Beispiel neben dem kampfstarken Eisenbrecher und dem Runenpriester noch den Maschinisten. Dieses findige Kerlchen kann neben Schusswaffen sogar hubschrauberartige Gefährte zusammenzimmern, die ihn flugs (im wahrsten Sinne des Wortes) von A nach B bringen.

War es in frühren Rollenspielen nötig, lange Wege durch unsichere, wenn auch virtuelle, Welten zurückzulegen, um beispielsweise einer Kampfgruppe beizutreten, reicht nun einfach ein Klick, und schon findet sich der Avatar des Spielers mitten im Kampfgetümmel wieder. Kampfgetümmeln kann der ambitionierte Warhammer-Fan ab dem 18. September.