ARD-Kultkrimi

MDR will neuen Krimi: Thüringen bekommt eigenen "Tatort"

Ab 2013 sollen "Tatort"-Kommissare im Freistaat geben. In welcher Stadt sei noch unklar. Auch neuer "Polizeiruf" in den Startlöchern.

Leipzig/Erfurt. Ein neues "Tatort“-Ermittler-Team soll ab 2013 in Thüringen für die ARD Krimifälle lösen. Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) plant eine Folge im Jahr in dem Freistaat. Wer das neue Team sein wird, stehe noch nicht fest. "Derzeit befinden wir uns noch in der Planungsphase“, erklärte MDR-Fernsehfilmchefin Jana Brandt am Dienstag in Leipzig. Ebenfalls unklar sei, in welcher Stadt die Kommissare arbeiten werden. In Leipzig ermitteln Simone Thomalla und Martin Wuttke als TV-Hauptkommissare Eva Saalfeld und Andreas Keppler.

"Endlich hat der MDR eingesehen, dass auch Thüringen seinen eigenen 'Tatort' verdient", erklärte der Landesvorsitzende der Jungen Union in Thüringen, Stefan Gruhner. Die CDU-Nachwuchsorganisation hatte bereits 2010 in einem offenen Brief eine Thüringer "Tatort"-Produktion gefordert. Der Freistaat komme nun zur besten Sendezeit direkt in mehr als neun Millionen Haushalte, das fördere Image und Tourismus, hieß es. Laut der "Bild"-Zeitung liegen die Produktionskosten zwischen 500.000 und einer Million Euro.

+++ Frischer Wind im "Tatort"-Zirkus: Neue Ermittler treten Dienst an +++

+++ Stuttgarter "Tatort"-Duo mit Rekord-Einschaltquote +++

Der MDR reformiert unter der neuen Intendantin Karola Wille sein Fernsehprogramm. So schickt er nach 50 Folgen seine "Polizeiruf"-Kommissare Schmücke und Schneider alias Jaeckie Schwarz und Wolfgang Winkler in den Ruhestand. Die letzte Folge werde voraussichtlich im Herbst dieses Jahres gedreht.

Wer die Nachfolge des Halleschen Ermittlerduos antritt, stehe noch nicht fest. Erste Gespräche liefen derzeit. Neben dem personellen Wechsel steht auch ein Umzug an. Nach 16 Jahren TV-Ermittlungsarbeit in Halle wird in der Landeshauptstadt Magdeburg ein neues Kapitel der "Polizeiruf"-Geschichte aufgeschlagen, erklärte Brandt. Die erste Dreharbeiten sollen im nächsten Frühjahr beginnen.