Hamburg. Die Wirtschaft sucht Arbeitskräfte. Viele Geflüchtete wollen arbeiten, scheitern aber an bürokratischen Vorgaben. Das will man ändern.

Wenn Unternehmen, Kammern oder Arbeitgeberverbände in Hamburg und anderswo nach den drängendsten Problemen unserer Zeit gefragt werden, steht eines schon seit Jahren ganz weit oben: der Fachkräftemangel. Oder noch allgemeiner: der Mangel an Arbeitskräften. Auf der anderen Seite sind in den vergangenen Jahren Zehntausende Menschen in die Hansestadt geflüchtet, von denen viel mehr arbeiten können und wollen, als das bislang der Fall ist. Daher soll nun der „Job-Turbo“ gezündet werden.