Hamburg

Serienhandtaschenräuber von Eilbek dank Zeugin festgenommen

Seine Opfer: alte Frauen. Sein letzter Überfall wurde dem 37-Jährigen zum Verhängnis – eine Zeugenbeschreibung half der Polizei.

Hamburg. Sie haben ihn, den mutmaßlichen Serienhandtaschenräuber von Eilbek. Rund um den Jacobipark schlug der Täter in den vergangenen Monaten immer wieder zu, überfiel alte, wehrlose Frauen.

Sein letzter Überfall am Montagnachmittag wurde dem Tatverdächtigen, einem 37 Jahre alten Mann, jedoch zum Verhängnis. In der Wohnung seiner Mutter an der Wielandstraße, wo sich der Verdächtige ohne festen Wohnsitz immer wieder aufhielt, stellten die Ermittler bei einer Durchsuchung elf Handtaschen, neun Portemonnaies und weitere Beweismittel sicher. Polizeisprecherin Heike Uhde: „Es wird davon ausgegangen, dass es sich bei einem Großteil der sichergestellten Gegenstände um Raubgut aus weiteren Raubstraftaten im Bereich Eilbek handelt.“

Seit Mitte Januar mindestens acht alte Frauen in Eilbek überfallen

Zuvor soll der Tatverdächtige am Eilbeker Weg eine 89 Jahre alte Frau überfallen haben. Die alte Dame hatte am Montag gegen 15.30 Uhr Bargeld an einem Geldautomaten in der Kantstraße/ Wandsbeker Straße abgeholt. Sie lief gerade nach Hause zurück, als ihr auf dem Gehweg ein Mann auf einem dunklen Mountainbike entgegenkam und ihr die Tasche entriss.

Nachdem sie die Polizei alarmiert hatte, entdeckten Zivilfahnder in der Wielandstraße einen Radfahrer, auf den die Beschreibung der Zeugin zutraf. Sie nahmen ihn vorläufig fest. „Bei dem Mann wurde Bargeld in einer Stückelung, die mit der von der Geschädigten abgehobenen Bargeldsumme übereinstimmte, aufgefunden und sichergestellt“, sagte Uhde. Der 37-Jährige sei einem Haftrichter zugeführt worden.

Nun prüft die Polizei, ob und für welche weiteren Raubtaten der nun Festgenommene in Frage kommen könnte. Erst vor einer Woche war eine 95 Jahre alte Frau an der Wandsbeker Chaussee umgestoßen worden, als ihr ein Räuber die Handtasche entriss. Bei dem Sturz erlitt sie Verletzungen an der Schulter und am Unterarm. Mitte März zog sich eine Rentnerin (82) sogar einen Oberschenkelhalsbruch zu, als der Täter sie am Jacobipark zu Boden stieß. Seit Mitte Januar sind in Eilbek mindestens acht alte Frauen überfallen und zum Teil verletzt worden.