Raubüberfall in Billstedt

83-Jährige mit perfidem Trick in Schrebergarten überfallen

Ein Polizeiwagen in einem Wohngebiet. (Symbolbild)

Ein Polizeiwagen in einem Wohngebiet. (Symbolbild)

Foto: Daniel Bockwoldt / picture alliance/dpa

Die Rentnerin ließ die fremde Frau herein, weil diese ihre Toilette benutzen wollte. Das Opfer erlitt bei dem Überfall Prellungen.

Hamburg. Eine 83 Jahre alte Rentnerin ist am Montagmittag gegen 13.30 Uhr in ihrer Kleingartenparzelle in Billstedt von einer Frau überfallen und ausgeraubt worden. Und dabei hat die Täterin einen perfiden Trick benutzt. Nach Angaben der Polizei hielt sich die auf einen Rollstuhl angewiesene Rentnerin in ihrem Schrebergarten in der Straße Haferblöcken auf, als sie von eine Frau gefragt wurde, ob sie ihre Toilette benutzen dürfe. Die Rentnerin ließ die Frau daraufhin ihre Laube betreten.

Doch als die 83-Jährige die fremde Frau schließlich mehrfach aufforderte, die Wohnräume wieder zu verlassen, hielt diese sie plötzlich fest und entriss ihr zwei Ringe und ein Armband. Anschließend flüchtete die Täterin in unbekannte Richtung.

Täterin mit Spürhunden und Hubschrauber gesucht

Die Rentnerin, die bei dem Überfall Prellungen erlitt, alarmierte daraufhin die Polizei. Eine Sofortfahndung mit mehreren Streifenwagen, einem Polizeihubschrauber sowie einem Personenspürhund blieb jedoch erfolglos.

Eine Zeugin konnte aber den Hinweis geben, dass die gesuchte Frau möglicherweise zur Flucht in einen grauen Opel gestiegen war. Die Täterin kann wie folgt beschrieben werden:

  • weiblich
  • Größe: 150 – 160 cm
  • Alter: 45 – 55 Jahre
  • schwarze Haare mit hochgestecktem Dutt
  • grauer Rock
  • blaue Jacke

Polizei sucht nach Zeugen

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise zur Identität der Täterin geben können oder verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben. Zeugen werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter der Rufnummer 040/4286-56789 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.