Hamburg

Bewaffneter Überfall auf Restaurant La Paz: Zeugen gesucht

Die Polizei sucht nach einem Raubüberfall auf das Restaurant La Paz in Eimsbüttel Zeugen.

Die Polizei sucht nach einem Raubüberfall auf das Restaurant La Paz in Eimsbüttel Zeugen.

Foto: Franziska Coesfeld

Mehrere Täter überfielen das Restaurant in der Nacht zu Sonntag und erbeuteten einen vierstelligen Geldbetrag.

In der Nacht zu Sonntag kam es zu einem schweren Raub auf das Restaurant La Paz im Heußweg in Eimsbüttel. Zwei 22 und 24 Jahre alte Angestellte des Restaurants waren laut Polizei gerade mit den Aufräumarbeiten beschäftigt, als mehrere maskierte Täter das Lokal gegen 0.45 Uhr stürmten.

Mindestens einer der bewaffneten und maskiertenTäter bedrohte die Angestellten und forderte die Herausgabe der Tageseinnahmen. Als der 22-Jährige zurückwich, stolperte er und stürzte zu Boden. Am Boden liegend wurde er durch einen Schlag auf den Hinterkopf leicht verletzt.

Vierstelliger Geldbetrag im La Paz erbeutet

Die Täter erbeuteten laut Polizei einen vierstelligen Geldbetrag und flüchteten zu Fuß in Richtung Wiesenstraße. Eine Sofortfahndung der Polizei blieb erfolglos.

Deswegen bittet die Polizei nun um Hinweise aus der Bevölkerung und sucht – auch mit Plakaten im Umfeld des Tatortes – Zeugen, die auffällige Personen im Tatortbereich bemerkt haben oder Beobachtungen gemacht haben, die mit der Tat im Zusammenhang stehen können.

Drei oder vier bewaffnete Täter

Die Räuber können wie folgt beschrieben werden: Es handelt sich um drei bis vier Männer mit einer Körpergröße von 1,70 Meter bis 1,80 Meter mit einer normalen Statur. Die Täter waren maskiert und mit Schusswaffen bewaffnet.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 040/4286-56789 oder an jede Polizeidienststelle entgegen.