Hamburg-Horn

Auto geht vor Lidl in Flammen auf – Supermarkt evakuiert

Der Kleinwagen brannte nahe der Fassade. Der Supermarkt wurde geräumt. Eine Zeugin kam ins Krankenhaus.

Hamburg. Auf einem Lidl-Parkplatz in Hamburg-Horn ist am Sonnabendmorgen ein Pkw in Flammen aufgegangen. Eine Zeugin alarmierte um 10.46 Uhr die Feuerwehr, während der mutmaßliche Halter in dem Supermarkt an der Manshardtstraße einkaufen war.

Weil der Kleinwagen nahe der Fassade brannte, wurde der Supermarkt evakuiert. Feuerwehrleute konnten den Brand schnell löschen, sagte ein Sprecher des Lagedienstes. Allerdings hatte die Zeugin Rauchgas inhaliert und wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Wie es zu dem Brand gekommen ist, sei noch unklar.