Hamburg

Fahrer hat Schlaganfall: Unfall mit sieben Autos auf der A1

Ein Mann verlor bei Billstedt die Kontrolle über sein Fahrzeug. Die Autobahn war am Morgen stundenlang gesperrt.

Hamburg. Nach einem Unfall mit sieben Autos auf der A1 bei Hamburg-Billstedt ist die Fahrbahn am frühen Sonnabendmorgen für mehrere Stunden in beide Richtungen gesperrt worden. Ein Fahrer verlor vermutlich aufgrund eines Schlaganfalls die Kontrolle über seinen Wagen und fuhr in eine Baustelle, wie ein Sprecher der Polizei mitteilte.

Bei der Kollision wurde sein Wagen so stark beschädigt, dass Trümmer auf die Fahrbahn gelangten. Nach bisherigen Erkenntnissen trafen sie sechs Autos. Der Unfallverursacher kam in eine Klinik. Ob sich andere Fahrer verletzten, war zunächst unklar. Nach mehreren Stunden wurde die Fahrbahn wieder komplett freigegeben.