Hamburg

Luxuskinderwagen gestohlen: Jugendliche festgenommen

Die mutmaßlichen Täter sind 16 und 17 Jahre alt. Polizei prüft, ob sie im Auftrag die Bugaboo-Wagen in Eppendorf und Hoheluft stahlen.

Hamburg. Die Polizei hat zwei Jugendliche auf frischer Tat festgenommen, die in Eppendorf einen Kinderwagen aus einem Hausflur gestohlen haben. Die 16 und 17 Jahre alten Jungen stehen im Verdacht, für eine Serie von Diebstählen verantwortlich zu sein. Zwischen Mai und Juni dieses Jahres sind knapp 50 Kinderwagen aus Hausfluren in Eppendorf und Hoheluft gestohlen worden. Die Diebe haben es dabei auf Modelle der Edelmarke Bugaboo abgesehen. Der Neuwert der Kinderwagen liegt zwischen 900 und 1800 Euro.

Nachdem vermehrt Anzeigen von Eltern bei den Beamten eingegangen waren, ergriff die Polizei eigenen Aussagen zufolge "Maßnahmen". Offenbar setzen die Ermittler in den Stadtteilen gezielt Zivilfahnder ein, die letztlich die 16- und 17-Jährigen festnahmen.

Im April 2018 nahm die Polizei zwei Frauen fest

Die Beamten prüfen nun auch, ob die Jugendlichen im Verbindung mit älteren Diebstahlserien stehen. Denn seit 2017 kommt es in Eppendorf, Hoheluft, Harvestehude und Lokstedt immer wieder zu Diebstahlserien von Bugaboo-Kinderwagen. So sind zwischen Ende 2017 und März 2018 Dutzende Luxuskinderwagen aus den Fluren von Mehrfamilienhäusern verschwunden.

Wie berichtet, gelang es auch damals der Polizei zwei Verdächtige festzunehmen. Zwei Opfer entdeckten ihre gestohlenen Kinderwagen auf einer Verkaufsplattform im Internet. Die alarmierte Polizei ging auf das Angebot ein. Zwei Frauen im Alter von 20 und 24 Jahren wurden bei der Übergabe festegnommen.

Ob es zwischen den jungen Frauen und den nun festgenommenen Jugendlichen aus Pinneberg eine Verbindung gibt, wollte die Polizei auf Anfrage nicht sagen. Die Ermittlungen dazu liefen. Gegenstand der Ermittlungen sei nun auch, ob die beiden Jungen von ihrer Familie auf Diebestour geschickt wurden.