Feuer

Wieder ein Wohnhaus in Flammen: Dachstuhl brennt in Sasel

Das Feuer war der schon der vierte Dachstuhlbrand in Hamburger Mehrfamilienhäusern innerhalb eines Monats.

Sasel. Schon wieder steht in Hamburg ein Wohnhaus in Flammen: In der Nacht zu Montag fing ein Dachstuhl im Fasanenhain im Stadtteil Sasel Feuer. Der Brand in dem zweigeschossigen Mehrfamilienhaus wurde der Feuerwehr um 3.44 Uhr gemeldet. Um den Schaden so gering wie möglich zu halten, wurden Planen und Wassersauger eingesetzt. 49 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Bei dem Brand gab es keine Verletzten, die Bewohner konnten zunächst bei Nachbarn untergebracht werden. Die Brandursache ist noch nicht bekannt, die Polizei ermittelt.

Das Feuer war der schon der vierte Dachstuhlbrand in Hamburger Mehrfamilienhäusern innerhalb eines Monats: Erst am vorigen Donnerstag hielt ein brennender Dachstuhl auf St.Pauli die Hamburger Feuerwehr sechs Stunden lang in Atem. In Rübke hatte am ein Feuer Mitte Mai ein Haus in Neuwulmstorf zerstört. In Wilhelmsburg wurden Anfang Mai bei einem Feuer zwei Feuerwehrleute verletzt, wobei ebenfalls ein Schaden von mehreren hunderttausend Euro entstand.