Hamburg Airport

Bundespolizei vollstreckt vier Haftbefehle am Flughafen

Bei Ein- und Ausreisekontrollen am Flughafen stellten die Beamten fest, dass die vier Männer per Haftbefehl gesucht wurden.

Hamburg. Die Hamburger Bundespolizei hat am Flughafen in Fuhlsbüttel am Wochenende insgesamt vier Haftbefehle vollstreckt.

Bei Einreise- und Ausreisekontrollen nach Ägypten, Tunesien und in die Türkei stellte sich heraus, dass die Männer im Alter von 24 bis 47 Jahren von den Staatsanwaltschaften Hamburg, Hannover und Lüneburg per Haftbefehl gesucht werden.

Sie hatten Strafen von 25 bis 750 Euro zu begleichen oder Ersatzfreiheitsstrafen von einem Tag bis zu 36 Tagen anzutreten. Gesucht wurden Sie nach rechtskräftigen Verurteilungen wegen Bedrohung, Diebstahls und Fahren ohne Fahrerlaubnis bzw. wegen einer nicht gezahlten Ordnungswidrigkeit (ein Tag Erzwingungshaft). Da alle Personen die geforderten Beträge noch vor Ort begleichen konnten, wurden sie wieder auf freien Fuß gesetzt. (HA)