Hamburg. Emotionale Debatte über neues Staatsangehörigkeitsrecht offenbart tiefen Graben zwischen den Rechtspopulisten und anderen Fraktionen.

„Die Ampel verramscht die Staatsangehörigkeit – Turbo-Einbürgerung erhöht massiv die Gefahr von Parallelgesellschaften in Hamburg“: Schon die Anmeldung zur Aktuellen Stunde der Bürgerschaft hatte die AfD-Fraktion bewusst provokativ formuliert, und das Kalkül ging auf: Der Graben zwischen der rechtspopulistischen Partei und den Fraktionen von SPD, Grünen, CDU, Linken und der FDP-Gruppe ist so tief wie nie. Die Abgrenzung vom Rechtsextremismus, wie sie in den Demonstrationen Hunderttausender in den vergangenen zwei Wochen zum Ausdruck gekommen ist, prägte auch die Debatte der Bürgerschaft.