Hamburg. Trauer um eine „außergewöhnliche Mäzenin“. Sie war dankbar für Überleben „wie durch ein Wunder“ im Krieg. Was die Stadt ihr verdankt.

In der Hamburger Hauptkirche St. Michaelis hat am Freitagmittag die Trauerfeier für die am 16. Oktober im Alter von 96 Jahren gestorbene Ehrenbürgerin Hannelore Greve stattgefunden. „Hamburg verliert mit ihr eine Ehrenbürgerin, der wir mit Dankbarkeit, Respekt und Anerkennung für ihr Lebenswerk ein ehrendes Andenken bewahren“, sagte Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD). Er hielt seine Trauerrede im mit zahlreichen Kränzen und Blumengebinden geschmückten Michel.