Hamburg. Aber es bliebe bei einer Mehrheit für Rot-Grün. Größte Gewinnerin wäre die AfD, die CDU würde aufholen, die FDP erneut scheitern.

In rund 16 Monaten werden die politischen Weichen in Hamburg mit der Bürgerschaftswahl neu gestellt. Im Auftrag des Abendblatts hat das Hamburger Institut Trend Research die aktuelle politische Stimmungslage erkundet. Wenn die Wahl bereits am kommenden Sonntag stattfinden würde, müsste die regierende rot-grüne Koalition mit deutlichen Verlusten rechnen, würde ihre Mehrheit aber behalten.