Werbegesicht

Hamburger folgt als Kaffeebotschafter auf Clooney

Literaturhaus-Café-Pächter wird neues Gesicht für Kapsel-Kaffee-Anbieter Nespresso, für den auch George Clooney vor der Kamera steht.

Hamburg. Mit der Internet-Autobörse „mobile.de“ machte Vijay Sapre Millionen, seit zwei Jahren ist er unter anderem Pächter des Literaturhaus-Cafés "mercier und camier" am Schwanenwik auf der Uhlenhorst. Eigentlich wollte der Hamburger Unternehmer mit indischen Wurzeln Popstar werden, hatte er in einem Abendblatt-Porträt zuletzt zugegeben. Nun dürfte sein Bekanntheitsgrad auch ohne Musik erheblich steigen - denn Sapre wird das neue Gesicht für den Kapsel-Kaffee-Anbieter Nespresso, für den auch George Clooney vor der Kamera steht.

Landesweit ist die Multichannel-Kampagne ab sofort mit Filmen auf den Social-Media-Kanälen, in Zeitungen und Zeitschriften sowie auf Plakaten zu sehen. Nespresso will der Frage auf den Grund gehen, was Kaffee mit Charakter zu tun hat. Um diese zu beantworten, erzählen drei Persönlichkeiten ihre Geschichte zum Thema Qualitätsanspruch und Genuss. Sapre ist einer der drei. Ausgewählt wurde der gebürtige Hamburger unter anderem, weil er seit nunmehr acht Jahren die Zeitschrift "Effilee" herausgibt, ein vierteljährliches Gastro-Magazin, dass sich mit Food- und Genussthemen beschäftigt.

"Ich kann mich mit dem Produkt einfach identifizieren, da der Kaffee wirklich gut schmeckt", sagt Sapre, der in seinem Restaurant jedoch weiter auf eine herkömmliche Kaffeemaschine setzt, die für größere Mengen besser geeignet ist. Kaffee an sich gehört für Sapre zum Leben dazu. "Ich bin Wirkungstrinker, ohne das schwarze Gold komme ich morgens gar nicht aus dem Bett."

Neben Vijay Sapre wirbt die Kaffeemarke im Rahmen der Kampagne mit zwei weiteren Gesichtern: Auch Delia Fischer (Gründerin des E-Commerce-Unternehmerin Westwing) und Katharina Wechsler (Winzerin) werden ab sofort Markenbotschafter.