Unfall beim Laufen

Tom Buhrow: Knöchelbruch beim Joggen

Foto: Marcelo Hernandez

Der "Tagesthemen"-Moderator stolperte über eine Baumwurzel. Trotz Gips soll er bereits am ersten März wieder vor der Kamera stehen.

Hamburg. Er war schon auf dem Heimweg und hatte seine Joggingrunde abgebrochen, weil es ihm bei den Witterungsverhältnissen zu gefährlich erschien. Da stolperte Tom Buhrow über eine vereiste Baumwurzel und brach sich den linken Knöchel. "Ich zog Turnschuh und Socke aus und kühlte den Knöchel erst einmal mit Schnee, danach krabbelte ich den Hang zum Elbwanderweg hoch", sagt der "Tagesthemen"-Moderator.

Dort lieh er sich das Handy einer Passantin und rief seine Frau Sabine Stamer an. "Als wir noch rätselten, wie sie den Wanderweg am besten mit dem Auto erreichen könne, hielt der Lieferant der Elbkate an und nahm mich mit nach Teufelsbrück." Dort holte ihn seine Frau ab und fuhr ihn in eine chirurgische Praxis in Othmarschen. Vier Wochen muss sich der Hamburger noch mit seinem Gipsbein arrangieren, will aber bereits am 1. März wieder vor der Kamera stehen und moderieren.