Hamburg. Masaaki Suzuki kam mit dem Orchestra of the Age of Enlightenment und Johann Sebastian Bach in die Stadt. Nicht alles gelang.

Johann Sebastian Bach, Weihnachtsoratorium, Elbphilharmonie, Großer Saal. Das Orchester beschließt den ersten Teil nach all dem Jauchzen und Frohlocken mit einem Akkord, der in die Stille zurückführt. Das Publikum lässt ihn nachklingen und wartet auf die Hirtenklänge der „Sinfonia“ von Teil zwei, da schaufelt der Dirigent unversehens mit den Armen. Die jähe Bewegung unterbricht die Versenkung. Schließlich erhebt sich ein zögerndes Klatschen. Worauf der Dirigent, als tobte frenetischer Jubel, auch noch einzelne Sänger und Sängerinnen hervorhebt. Die Geste wirkt einigermaßen deplatziert.