Hamburg. Eben noch in Berlin, jetzt in Hamburg zu Gast: viel Jubel für den Stardirigenten, die Mezzosopranistin und ihre konzertante „Médée“.

Als Magdalena Kožená im blutroten Kleid auf die Bühne der Elbphilharmonie kommt, lässt das schon ahnen: Die Sache wird nicht gut ausgehen. Die tschechische Mezzosopranistin singt die Titelrolle in der Oper „Médée“ von Marc-Antoine Charpentier. Einen Abend lang wird sie das Publikum in ihren Bann schlagen mit ihrer Präsenz, ihrer Gestaltung, ihrem Timbre.