Hamburg. Klassiker für die Ewigkeit oder aus der Zeit gefallen? Das Musical feierte bei der Wiederkehr nach Hamburg Premiere im Operettenhaus.

„Langeweile auf Dauer, ein trostloser Kreislauf, kein Anfang, kein Schluss. Denn stets wiederholt sich dasselbe von vorne. Immer nur diese beschissene Ewigkeit“: Die bissigsten Kritiker des Musicals „Tanz der Vampire“ sind die Vampire selber im Stück „Ewigkeit“. Sie haben genug davon, ein gammeliges Dasein zwischen Gruft und Ballsaal zu fristen. Aber es hilft nichts. Zum dritten Mal müssen Graf von Krolock, sein Sohn Herbert und sein Gesinde in der Hansestadt auf die Bühne. Nach den Aufführungen 2003 bis 2006 in der Neuen Flora und 2017 im Stage Theater an der Elbe ist der „Tanz der Vampire“ jetzt bis zum 14. September 2024 im Operettenhaus zu erleben.