Hamburg. Die Hamburger Links-Fraktion zieht eine „Halbzeitbilanz“ und übt massive Kritik. Das sind ihre Forderungen.

Ein selbstherrlicher Senat, der durch sein Festhalten an der Schuldenbremse die soziale Spaltung der Stadt weiter vorantreibt – so fällt die „Halbzeitbilanz“ der Links-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft zur Mitte der Wahlperiode aus.