Wahlkampf

Tschentscher verteilt Rosen auf dem Tibarg in Niendorf

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Teschentscher verteilt Rosen in Niendorf.

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Teschentscher verteilt Rosen in Niendorf.

Foto: Elisabeth Jessen

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher ist am Sonnabend zum Wahlkampf in Niendorf unterwegs.

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) macht am Sonnabend Wahlkampf in Niendorf: Am Tibarg verteilte er am Mittag am SPD-Stand Rosen und kam mit Passanten ins Gespräch. Auch der Hamburger SPD-Bundestagsabgeordnete und Eimsbüttler Direktkandidat Niels Annen war mit von der Partie.

Erst in der vergangenen Woche war Tschentscher in Elmshorn (Kreis Pinneberg) bei einem Wahlkampf-Auftritt. Dort hatte SPD-Wahlkreiskandidat Ralf Stegner Hamburgs Ersten Bürgermeister vor rund Hundert Besuchern auf dem Pott-Carstens-Platz an der Krückau empfangen.

In Niendorf waren am Sonnabend viele Parteien mit Wahlkampfständen präsent. Am Stand der AfD waren auch Polizisten anwesend. Zuletzt war es bei einigen Wahlkampfveranstaltungen der vom Verfassungsschutz beobachteten Partei zu Demonstrationen und teilweise auch zu Übergriffen gekommen.

Wahl in Hamburg: Viele stimmen per Briefwahl ab

Rund 280.000 Hamburgerinnen und Hamburger haben bereits ihre Stimme für die Bundestagswahl abgegeben. Entsprechend viele Wahlbriefe seien bereits wieder bei den Kreiswahlleitungen eingegangen, teilte Landeswahlleiter Oliver Rudolf am Freitag mit. Mehr als 515.000 Briefwahlunterlagen seien bisher ausgegeben worden, was einem Anteil von rund 40 Prozent aller Wahlberechtigten entspreche.

( hie/ber/dpa )