Hamburg. Zur Dauer des Umtrunks schweigt der Senator – er spricht von einem “dummen Fehler“ und bittet erneut um Entschuldigung.

Innensenator Andy Grote (SPD) hat auch vor dem Innenausschuss der Bürgerschaft um Entschuldigung für sein Treffen mit 30 Gästen in einem Club in der HafenCity gebeten. „Dieses Treffen war ein Fehler, ein dummer Fehler, so was darf einem nicht passieren, hätte auch mir nicht passieren dürfen“, sagte Grote am Donnerstagabend im Rathaus.