Hamburg. Nach Abendblatt-Informationen lassen sich etliche Sachverhalte entkräften – Chef der Steuerverwaltung geht in die Offensive.

Hat die Hamburger Steuerverwaltung auf Druck der Politik der Warburg-Bank 47 Millionen Euro „erlassen“? Dieser Vorwurf, der den Kern der aktuellen Cum-Ex-Debatte bildet, fällt immer mehr in sich zusammen.