Krawalle

Falsche Vorwürfe bei G20-Fahndung?

Die Hamburger Polizei fahndet per Öffentlichkeitsfahndung nach mutmaßlichen Gewalttätern beim G20-Gipfel im Juni

Foto: Markus Scholz / dpa

Die Hamburger Polizei fahndet per Öffentlichkeitsfahndung nach mutmaßlichen Gewalttätern beim G20-Gipfel im Juni

Ein Linken-Politiker behauptete, ein Richter habe 105 Bilder pauschal freigegeben – trotz klaren Dementis des Gerichts.

Jetzt Artikel gratis lesen

Erhalten Sie auf abendblatt.de immer alle aktuellen Neuigkeiten aus Hamburg!

Diesen Artikel lesen Sie im Digital-Komplett-Paket des Hamburger Abendblatts:

Testen Sie jetzt 2 Wochen lang kostenlos unser Digital-Komplett-Paket. Damit erhalten Sie sofort Zugang zu diesem Artikel sowie allen weiteren Nachrichten auf abendblatt.de

2 Wochen gratis testen

  • Alle Artikel auf abendblatt.de
  • News-App
  • E-Paper-App
  • Webreader für Laptops
für Printabonnenten € 0,00 für 2 Wochen für Neukunden € 0,00 für 2 Wochen
© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.