Hamburg

Altonas neuer SPD/GAL-Koalition droht schon der Bruch

Offenbar will die SPD Bezirksamtsleiter Jürgen Warmke-Rose frühzeitig aus dem Amt drängen und einen eigenen Kandidaten installieren.

Hamburg. Vor wenigen Tagen erst haben Vertreter von GAL und SPD in der Altonaer Bezirksversammlung ihre Koalitionsvereinbarung unterzeichnet - nun droht die GAL offen mit einem Bruch. Hintergrund: Beide Parteien einigten sich, die Stelle von Bezirksamtsleiter Jürgen Warmke-Rose (parteilos) 2013 öffentlich auszuschreiben. Während die GAL die Amtszeit wohl verlängert hätte, wurden nun Spekulationen laut, dass die SPD Warmke-Rose frühzeitig aus dem Amt drängen und einen eigenen Kandidaten installieren wolle. Die GAL erwarte von der Altonaer SPD eine Distanzierung von solchen Versuchen, so Vizefraktionschefin Eva Botzenhart. Sollte sich die SPD nicht an Vereinbarungen halten, werde man die Koalition wieder beenden.