Sommerferien vor dem Ende

Alle Hamburger Schüler sind unfallversichert

Foto: ZB / DPA

Kita-Kinder, Schüler und Studierende sind automatisch durch die gesetzliche Schüler-Unfallversicherung bei der Unfallkasse Nord versichert.

Hamburg. In diesen Tagen enden in Hamburg und Schleswig-Holstein die Sommerferien. Damit rückt auch die Gefahr von Verkehrsunfällen wieder in den Blick. Im Falle eines Unfalls sind Kita-Kinder, Schüler und Studierende automatisch durch die gesetzliche Schüler-Unfallversicherung bei der Unfallkasse Nord versichert. Der vor 40 Jahren errichtete Versicherungsschutz umfasst Schul- und Schulwegunfälle, aber auch Unfälle bei Veranstaltungen oder Ausflügen, die in der Verantwortung einer Schule liegen. Nachhilfe bei privaten Anbietern wird allerdings nicht mit abgedeckt. Die insgesamt knapp eine Millionen jungen Verkehrsteilnehmer in Hamburg und Schleswig-Holstein sind beitragsfrei versichert, Zusatzzahlungen fallen nicht an.

Vergangenes Jahr verzeichnete die Unfallkasse Nord fast 90 000 Unfallmeldungen. Nach Angaben der Unfallkasse geht ein Großteil der Unfälle glimpflich aus, die Kosten für die Genesung beliefen sich 2010 auf über 27 Millionen Euro.