Frühlingsdom in Hamburg

Vom Fünffach-Looping auf den "Dachboden des Grauens"

Foto: AP

Auf dem Heiligengeistfeld wird am Freitag der Frühlingsdom eröffnet. 260 Schaustellerbetriebe präsentieren sich dort bis zum 18. April.

Hamburg. Startschuss für die Volksfestsaison in Hamburg: Auf dem Heiligengeistfeld wird am Freitag um 15 Uhr der Frühlingsdom eröffnet. 260 Schaustellerbetriebe präsentieren sich dort bis zum 18. April. Die Besucher erwarten 32 Fahrgeschäfte für Groß und Klein. Das Abendblatt stellt einige davon vor.

Neu auf dem Dom:

The Tower - Das Ziel dieser Erlebnisanlage für die ganze Familie ist die Aussichtsplattform in 35 Meter Höhe. Bis dahin müssen die Besucher 500 Meter und neun Etagen zurücklegen und erleben, wie die Elemente Feuer, Wasser und Luft spektakulär in Szene gesetzt werden.

Mit Nervenkitzel:

Olympia Looping - Mit einer maximalen Geschwindigkeit von Tempo 100 geht die rasende Fahrt durch die fünf Loopings.

Das Video konnte nicht gefunden werden.
Unterartikel für hao-4-Artikel mit ID: 1424436

Der Klassiker:

Riesenrad - In 60 Meter Höhe genießen die Besucher aus den 42 Gondeln einen atemberaubenden Blick über die Stadt.

Gruselig:

House of Horror - In dieser Anlage geschehen auf jeder Etage seltsame Dinge. Am Schluss erwartet wagemutige Besucher der "Dachboden des Grauens".

Außerdem gibt es für die Besucher auf der 1,6 Kilometer langen Dommeile jede Menge gastronomische Angebote, Partystimmung im Bayernzelt und das mittelalterliche Hexendorf. Jeden Mittwoch ist Familientag mit günstigeren Preisen und an den Freitagen (außer Karfreitag) ab 22.30.Uhr Feuerwerk.