Tierschutz

Hamburger Tierschutzverein macht wieder Gewinn

Foto: Ingo Roehrbein, Hamburg, Germany / Ingo Röhrbein

Im vergangenen Jahr hat der Verein 315.000 Euro Überschuss erwirtschaftet. Damit sei der Verlust in den Jahren 2008 und 2009 ausgeglichen.

Hamburg. Es geht wieder aufwärts beim Hamburger Tierschutzverein (HTV): Im vergangenen Jahr hat der Verein 315.000 Euro Überschuss erwirtschaftet. Das verkündete der Vorsitzende Manfred Graff den Mitgliedern am Sonnabend bei der Jahreshauptversammlung. Damit sei der Verlust in den Jahren 2008 und 2009 ausgeglichen, sagte Graff. Die positive Bilanz sei vor allem den Erbschaften in Höhe von insgesamt 1,5 Millionen Euro zu verdanken. Außerdem sagte Graff: "Wir haben es geschafft, die Ausgaben konstant zu halten."

Der Verein wird in diesem Jahr 170 Jahre alt und fordert von der Bürgerschaft, dass diese ein Tierschutzpaket beschließt. "Dieses soll neben der notwendigen Novellierung des Hundegesetzes auch eine Gefahrentierverordnung und eine Katzenschutzverordnung beinhalten", sagte Graff.

Der HTV hat zurzeit rund 4370 Mitglieder und betreibt das Tierheim Süderstraße.