Harburg
Fussball-Oberliga

Buchholz 08 kommt nach 0:2 gegen Dassendorf zurück

Starke Moral: Nordheide-Fußballer holen beim 2:2 im Nachholspiel gegen den Serienmeister einen Punkt.

Buchholz.  Erst wurde ihm angst und bange, dann war Thorsten Schneider mächtig stolz auf seine Mannschaft. Die Oberliga-Fußballer des TSV Buchholz 08 lagen im Nachholspiel gegen Serienmeister Tus Dassendorf schon mit 0:2 zurück, und erkämpften sich angesichts des 2:2 (0:2) nach 90 Minuten doch einen Punkt. „Das schafft auch nicht jeder, gegen Dassendorf ein 0:2 aufzuholen. Eine großartige Moral“, sagte der Trainer.

In der Tabelle verdrängte Buchholz den FC Süderelbe von Rang neun, bei dieser einstelligen Platzierung soll es in den letzten zwei Saisonspielen am Sonntag, 14 Uhr, gegen Schlusslicht VfL Pinneberg und am Freitag, 17. Mai, auswärts beim TuS Osdorf bleiben.

Einstelliger Tabellenplatz soll bis Saisonende verteidigt werden

Die Gäste traten in der Anfangsphase extrem dominant auf, verzeichneten unter anderem einen Lattentreffer und gingen nach vier Minuten fast zwangsläufig in Führung. In der 22. Minute erhöhten sie auf 2:0. Buchholz kam gegen Ende der ersten Halbzeit besser ins Spiel, bereitete Dassendorf vor allem durch das frühe Stören Schwierigkeiten. „In der Pause haben wir uns gesagt: volle Attacke oder mit wehenden Fahnen untergehen“, berichtet Schneider.

Am Sonntag letztes Heimspiel gegen Schlusslicht Pinneberg

Die aggressive Spielweise wurde belohnt. Nach einem Ballgewinn an der Mittellinie setzte Marc Eisenberg Milaim Buzhala zum 1:2 (47.) in Szene. Eine Viertelstunde später verwandelte Eisenberg den Rückpass von Can Kömürcü von der Grundlinie zum 2:2-Ausgleich. Danach spielte beide Clubs auf Sieg, hatten jeweils zwei prächtige Torchancen, Buchholz durch Dominik Fornfeist und Kömürcü. „Das Remis ist nicht ganz unverdient“, so Schneider.