Straßensanierung

Moorburger Elbstraße nach einem Jahr Bauzeit wieder frei

Mit Aufstellgittern wurde der Moorburger Elbdeich während der Sanierung gesperrt.

Mit Aufstellgittern wurde der Moorburger Elbdeich während der Sanierung gesperrt.

Foto: Lars Hansen

Straßenneubau ist Teil des Gesamtprojekts Straßenanbindung Altenwerder-Süd. Letzte Arbeiten an Geh- und Radwegen dauern noch an.

Hamburg. Nach rund einem Jahr Vollsperrung hat die Hamburg Port Authority (HPA) den sanierten Moorburger Elbdeich am Mittwoch fristgerecht für den Verkehr freigegeben. "Mit der Eröffnung der Straße wurde ein wichtiger Meilenstein für eine optimierte Verkehrsführung des Hafens im Bereich Altenwerder erreicht", heißt es in einer Mitteilung der HPA. Im Zuge des Ausbaus wurden auf beiden Seiten des Moorburger Elbdeichs auch neue Geh- und Radwege angelegt.

Der jetzt abgeschlossene Straßenneubau ist ein Teil des Gesamtprojekts Straßenanbindung Altenwerder-Süd. Mit einer zweiten Zufahrt soll der Güterverkehr den Containerterminal Altenwerder (CTA) sowie das Güterverkehrszentrum Altenwerder (GVZ) besser erreicht werden können. Das Ziel: Den Hamburger Hafen leistungsfähiger zu machen. Laut HPA sollen auch die Anlieger sowie die Autofahrer auf der Haupthafenroute profitieren.

Zufahrt zum Containerterminal Altenwerder soll im Sommer fertig sein

Aktuell werden am Moorburger Elbdeich noch letzte Arbeiten an den Geh- und Radwegen erledigt. Das Gesamtprojekt Straßenanbindung Altenwerder-Süd inklusive der zweiten Zufahrt zum Containerterminal Altenwerder soll im Sommer abgeschlossen sein.

Im Februar 2019 hatten die Arbeiten für die Südanbindung des Containerterminals Altenwerder (CTA) begonnen. Dafür war der Moorburger Elbdeich, die Hauptstraße des Stadtteils Moorburg, für ein Jahr über 500 Meter bis zur Waltershofer Straße komplett gesperrt worden. Anwohner hatten dagegen protestiert.

Die Hamburg Port Authority (HPA) betreibt seit 2005 das Hafenmanagement und ist für alle behördlichen Belange des Hamburger Hafens zuständig. Die HPA ist Eigentümerin des Großteils der Hafengrundstücke sowie Ansprechpartner für alle Fragen hinsichtlich der Infrastruktur und der Sicherheit des Schiffsverkehrs, der Hafenbahnanlagen, des Immobilienmanagements und der wirtschaftlichen Bedingungen im Hafen.

( ade )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Harburg