Harburg
Buxtehude

Alkohol am Steuer: drei Verletzte bei schwerem Unfall

Unfall an der Harburger Straße in Buxtehude

Unfall an der Harburger Straße in Buxtehude

Foto: Polizeiinspektion Stade

57-Jährige wird in Autowrack eingeklemmt. Beifahrer des betrunkenen Audifahrer machen sich aus dem Staub.

Buxtehude.  Drei Menschen sind bei einem Unfall am Sonntagmorgen in Buxtehude verletzt worden. Ein 42 Jahre alter Audifahrer, der aus Hamburg kam, verlor in einer Kurve auf der Harburger Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er frontal mit dem Renault einer 57-Jährigen aus Hechthausen zusammen.

Der Audi touchierte noch einen Ford Transporter. Dessen Fahrer blieb unverletzt und leistete Erste Hilfe, seine Beifahrerin erlitt einen Schock. Die Renaultfahrerin wurde in ihrem Autowrack eingeklemmt und von Feuerwehrleuten befreit. Sie kam mit lebensgefährlichen Verletzungen eine Hamburger Klinik.

Gegen den Verursacher wird ermittelt

Der Unfallverursacher wurde leicht verletzt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als ein Promille. Zwei Mitfahrer aus dem Audi hatten die Unfallstelle zu Fuß verlassen, sie wurden mit Hilfe eines Hubschraubers gesucht und später gefunden. Gegen den Audifahrer wird wegen Trunkenheit im Verkehr, Verursachen eines Verkehrsunfalls und Körperverletzung ermittelt. Gegen seine Mitfahrer wird eine Ermittlung wegen unterlassener Hilfeleistung geprüft.