Harburg
Kulturszene

Kunst trifft auf Tradition

Die Akteure und Macher des Kulturtags 2019.

Die Akteure und Macher des Kulturtags 2019.

Foto: Citymanagement Harburg

16. Harburger Kulturtag mit Ausstellungen, Aktionen, Laternenumzug – und verkaufsoffenem Sonntag.

Harburg.  Der Harburger Kulturtag ist seit Jahren ein fester Bestandteil der lebhaften Kunst-‐ und Kulturszene Hamburgs – und findet in diesem Jahr zum 16. Mal statt. Nun richten das Citymanagement Harburg und das Archäologischen Museum Hamburg sowie die Harburger Schützengilde den Kulturtag zum zweiten Mal gemeinsam aus. Am Sonntag, 3. November, präsentieren sich von 12 bis 20 Uhr alle wichtigen Harburger Kultureinrichtungen und bieten die Möglichkeit, für drei Euro ein auf diesen Tag zugeschnittenes Programm zu erleben. Viele Ausstellungen sind auch über den Kulturtag hinaus zu besichtigen.

Das Archäologische Museum Hamburg zeigt die neue Sonderausstellung „hotstuff – Archäologie des Alltags“ (siehe auch Bericht unten auf dieser Seite). Bilder, Fotos und Skulpturen erwarten die Besucher in den Harburg Arcaden bereits ab Freitag mit der Ausstellung „ARTenvielfalt“ der Künstlergruppe wattenbergART. Sie besteht aus sieben im Umkreis von Harburg ansässigen Künstlern. Gezeigt werden aus dieser Gruppe groß- und kleinformatige Malereien in Öl und Acryl, Collagen und Eisenskulpturen.

„Unlimited hearts“: Weltumspannendes Kunstprojekt

Auch das Habibi Atelier in den Harburg Arcaden macht mit und präsentiert das weltumspannende Kunstprojekt „unlimited hearts“. Um 16 Uhr gibt es eine Live-Schaltung zu der simultan stattfindenden Ausstellung in Istanbul.

Noch bis zum 9. November ist im Marktkauf-Center die naturwissenschaftliche Ausstellung Tewito zu Gast. Sie stellt die Evolution sowie die kulturelle Entwicklung der Menschheit dar.

Ab 13 Uhr präsentieren die Einzelhändler und der Citymanagement Harburg e.V. ein herbstlich bunt leuchtendes Programm für die ganze Familie, verbunden mit großem sozialem Engagement.

Tombola für einen guten Zweck

Erneut finden im Phoenix Center die Lions-Tage am 2. und 3. November statt mit Kuchenverkauf, Kinderschminken und Tombola für einen guten Zweck.

Als Vorbereitung für den großen Umzug bieten die Harburg Arcaden am Sonnabend und Sonntag kostenlos Laternenbasteln für Kinder an. Um 18 Uhr beginnt der traditionelle Laternenumzug der Harburger Schützengilde an mehreren Treffpunkten und führt in verschiedenen Routen durch die City. Treffpunkte sind am S-Bahnhof Heimfeld/Petersweg, in Eißendorf am Lübbersweg, vor Marktkauf auf dem Seeveplatz und vor Karstadt. Ziel ist der Harburger Rathausplatz, wo die Besucher um 19 Uhr das große Feuerwerk vom Dach der Harburg Arcaden erwartet.

Weitere Infos unter anderem bei citymanagement-harburg.de und sued-kultur.de

Der Kulturtags-Pin, der zum Besuch der teilnehmenden Harburger Kultureinrichtungen berechtigt, ist in den Ausstellungen, bei allen Haspa-Filialen, und am Hamburger Abendblatt Ticketshop im Phoenix Center für drei Euro erhältlich.