Harburg
Niederhaverbeck

Auf den Spuren der Ritter in der Heide

Tanja Grünberg vom Kreissportbund Harburg-Land / Sportregion Heide (links) und Christiane Vogt stellen das Programm für den Aktionstag „Natur bewegt“ vor.

Tanja Grünberg vom Kreissportbund Harburg-Land / Sportregion Heide (links) und Christiane Vogt stellen das Programm für den Aktionstag „Natur bewegt“ vor.

Foto: Landkreis Harburg

Sportregion Heide und die Kooperation Heidschnuckenweg rufen zur Teilnahme am Aktionstag „Natur bewegt“ auf.

Niederhaverbeck.  Burgruinen und Paläste als Beweise findet man zwar nicht – aber auch in der Heide soll es einst Ritter gegeben haben. Sagen und Erzählungen künden davon. Auch christliche Pilgerrouten führten jahrhundertelang durch die Naturparkregion. Auf den Spuren der Ritter und der Pilger – das sind nur zwei der mehr als 30 Angebote beim Aktivtag „Natur bewegt“ an diesem Sonntag auf dem Heidschnuckenweg.

Rund um den Haverbeckhof in Niederhaverbeck laden die Sportregion Heide und die Kooperation Heidschnuckenweg zu 35 spannenden und kreativen Angeboten zum Mitmachen ein. Der bewegte Tag in der Natur bietet Wanderungen, Führungen, Workshops, Vorträge und Informationsstände. Die Angebote machen deutlich: Bewegung im Freien hält gesund, macht Spaß und bietet positive, intensive und individuelle Erlebnisse in der Natur. Der Landrat des Heidekreises, Manfred Ostermann, der Bispinger Bürgermeister Dr. Jens Bülthuis und Vertreter des Landessportbundes begrüßen alle Teilnehmer um 13 Uhr auf dem Gelände des Haverbeckhofes.

Sportbegeisterte können bereits am Vormittag loslegen

Die erste Wanderung zum Wilseder Berg startet um 9.30 Uhr vom Haverbeckhof. Das weitere Programm umfasst Gesundheits- und Kräuterwanderungen ebenso wie Fitness-Angebote, Yoga, naturverträgliches Geocachen und einen Denk-Spaziergang.

Auch Radfahrer kommen auf ihre Kosten. Wer zum Veranstaltungsort fahren möchte, kann dies begleitet um 10.30 Uhr ab Bispingen und um 11 Uhr ab Handeloh machen. An Menschen mit Beeinträchtigungen haben die Veranstalter ebenfalls gedacht. So kann beispielsweise unter Anleitung geübt werden, sich mit dem Rollator im unwegsamen Gelände zubewegen. Und wer wissen will, wie fit er eigentlich ist, dem verrät ein Alltags-Fitnesstest individuelle Stärken und Schwächen.