Harburg
Binnenhafenfest

Riesenrad dreht sich im Harburger Hafen

Ein außergewöhnlicher Anblick bietet sich derzeit im Harburger Binnenhafen.  Das Riesenrad gehört zu den Attraktionen des Hafenfestes

Ein außergewöhnlicher Anblick bietet sich derzeit im Harburger Binnenhafen. Das Riesenrad gehört zu den Attraktionen des Hafenfestes

Foto: Alexander Kadow / HA

Am Wochenende steigt das Harburger Binnenhafenfest zum 16. Mal. Spaß und Sport von Freitag bis Sonntag.

Harburg.  Auch in diesem Jahr lädt die KulturWerkstatt wieder zum Harburger Binnenhafenfest ein. Zum 16. Mal steigt das Familien-Event für Groß und Klein, bei dem der Hamburger Süden erkundet werden kann. Anders als in den Vorjahren befindet sich das Festzentrum dieses Jahr „auf der anderen Seite“. Das Gastronomie-Dorf und die Hauptbühne befinden sich jetzt auf dem Lotseplatz auf der Schlossinsel.

Auf die kleinen Gäste warten Attraktionen, unter anderem die Kindermeile mit Ponyreiten und Tipi-Zelt. Wer sich das bunte Treiben des Hafenfestes aus der Vogelperspektive angucken möchte, kann im 50 Meter hohen Riesenrad die Aussicht genießen. Auf dem Kanalplatz, sind wie auch in letztem Jahr, die Harburger Vereine zu finden. Neben Nabu und Greenpeace stellen sich viele weitere lokale Verbände vor.

In der KulturWerkstatt kommen Buchliebhaber auf ihre Kosten, denn auf dem traditionellen Bücherflohmarkt wird für jeden Geschmack ein Buch zu finden sein. Ob selbstgemachte Perlen, Schmuck, Genähtes oder Gemaltes – auf dem Kunsthandwerkermarkt gibt es individuelle Kleinigkeiten zu entdecken.

Auf vier Bühnen treten das ganze Wochenende über lokale und nationale Bands und Künstler auf. Das Angebot ist breit gefächert – von Rock ´n´ Roll über Indie, Pop und Oldies ist für jeden Geschmack etwas dabei. Als besondere Bühne dient der KulturWerkstatt auch in diesem Jahr die Stadersand. Das Wohnschiff ist entspannt zu Fuß entlang des Dampfschiffweges zu erreichen oder es kann der Shuttleservice auf dem Wasser genutzt werden. Mit dem Oldtimer-Bus-Shuttle kann auch der Hafen erkundet werden.

Wer lieber auf dem Wasser unterwegs ist, kann zahlreiche Schiffe, wie das alte Zollboot besuchen. Zusätzlich können die Besucher sich aber auch gemütlich auf den Traditionsschiffen durch den Hafen chauffieren lassen – die Hafenrundfahrt der besonderen Art.

Neben Spaß steht am Sonntag auch Sport auf dem Programm. Der 13. Veritas-Hafenlauf findet in gewohnter Umgebung für Groß und Klein statt. Ein 5,2- und 10-Kilometer-Lauf für die Erwachsenen wird abgeschlossen mit drei Kinderläufen. Weitere Informationen und Anmeldungen sind auf www.veritas-hafenlauf.de zu finden.

Das Hafenfest kann bequem über die öffentlichen Verkehrsmittel oder per Fähre erreicht werden. Die Fähre pendelt zwischen den Landungsbrücken und dem Kanalplatz.