Harburg
Harburg

AKH hat neuen Chefarzt der Chirurgie

Pankreas-Spezialist Privatdozent Dr. Ansgar Chromik ist neuer Chefarzt der Chirurgie am Asklepios Klinikum Harburg

Pankreas-Spezialist Privatdozent Dr. Ansgar Chromik ist neuer Chefarzt der Chirurgie am Asklepios Klinikum Harburg

Foto: Asklepios Klinikum Harburg / HA

Pankreas-Spezialist Privatdozent Dr. Ansgar Chromik soll in Harburg ein neues Kompetenzzentrum aufbauen.

Harburg.  Ein Bauchspeicheldrüsen-Spezialist verstärkt ab sofort das Chirurgenteam der Asklepios-Klinik Harburg. Der Privatdozent Dr. Ansgar Chromik holt das Harburger Klinikum einen Experten der Allgemein- und Viszeralchirurgie an die Elbe. Als Chefarzt soll er ein Bauchspeicheldrüsen-Kompetenzzentrum in Harburg aufbauen.

Von seiner Erfahrung profitieren künftig insbesondere Patienten mit Bauchspeicheldrüsenentzündungen und Tumoren der Bauchspeicheldrüse. In Zusammenarbeit mit der gastroenterologischen Abteilung unter Leitung von Prof. Dr. Stefan Christl wird er in den kommenden Monaten in Harburg ein überregionales Zentrum im Hamburger Süden einrichten.

Unter anderem wird der neue Chefarzt die sogenannte Schlüsselloch-Chirurgie weiter ausbauen – auch bei komplizierten Eingriffen an den Baucheingeweiden. Für die Patienten bedeuten solche Verfahren weniger Schmerzen und eine zügigere Erholung nach der Operation.

Der 41-Jährige gebürtige Kieler war bislang als leitender Oberarzt und stellvertretender Klinikdirektor am Pankreaszentrum des St. Josef-Hospitals in Bochum tätig – einem der führenden Pankreaszentren in Deutschland.

Als gebürtiger Norddeutscher freut sich Chromik auf die Rückkehr in die Heimat und die Herausforderung in Harburg: „Das Asklepios Klinikum Harburg ist eine modern aufgestellte Klinik mit außerordentlicher Fachkompetenz in allen Abteilungen.“ Die Patienten können von Chromik und seinem Team exzellente Qualität und ehrliche Zuwendung erwarten, denn, so formuliert der 41-Jährige seinen eigenen Anspruch: „Bei uns stehen der Patient und seine Probleme im Mittelpunkt: Symptome und Ängste des Patienten im Gespräch zu erkennen und aufzunehmen, ist der erste Schritt einer Genesung. Dafür muss mach sich Zeit nehmen und zuhören. Neben der medizinischen und chirurgischen Qualität ist für mich die Kommunikation mit den Patienten der Schlüssel zum Erfolg.“

Auch die Leitung der Klinik ist mit der Wahl des neuen Chefarztes mehr als zufrieden: „Wir freuen uns, dass wir mit Herrn Dr. Chromik einen exzellenten Chirurgen und absoluten Teamplayer für unser Haus gewinnen konnten. Als Haus der Maximalversorgung werden wir eine hochwertige chirurgische Grundversorgung anbieten, gleichzeitig aber auch die Spezialisierung für komplexe Eingriffe fortführen“, sagte dazu der Ärztliche Direktor Professor Dr. Rudolf Töpper.