Hamburg. Ein Virus und ein Bakterium haben den Bestand der beliebten Vögel in Hamburg halbiert. Wie die Alsterschwäne nun geschützt werden.

Es war immer ein fröhliches Spektakel, wenn die Hamburger Alsterschwäne aus dem Winterlager entlassen wurden. Rund 120 schnatternde Tiere kehrten dann auf die Alster und die angrenzenden Kanäle zurück. Doch dieses Jahr ist die Herde deutlich kleiner. Botulismus und Vogelgrippe ließen sie auf 65 Tiere schrumpfen.