Fahrradstraßen

Senat sagt ja zu Veloroutenplänen für Fuhlsbüttel


Höchst umstritten: Der zur Fahrradstraße umgebaute Harvestehuder Weg

Höchst umstritten: Der zur Fahrradstraße umgebaute Harvestehuder Weg

Foto: Daniel Bockwoldt / dpa

Die Verkehrsbehörde will die Umwege in Fuhlsbüttel beim Ausbau der Veloroute beseitigen. Vorstellung Ende März.

Hamburg. Der Verkehrsausschuss der Bezirksversammlung Hamburg-Nord hatte Im Dezember einstimmig Verbesserungen bei der Führung der Veloroute 4 in Fuhlsbüttel gefordert. Ein entsprechender Antrag der rot-grünen Bezirkskoalition war von den Grünen nach regem Austausch mit Bürgerinnen und Bürgern sowie Fachleuten initiiert worden.

"Wir freuen uns, dass die Verkehrsbehörde unseren Vorschlägen weitgehend folgen und die lästigen Umwege in Fuhlsbüttel beim Ausbau der Veloroute beseitigen will", sagt Thorsten Schmidt, verkehrspolitischer Sprecher der Grünen.

"Positiv finden wir auch, dass die Verkehrsbehörde selbst die von uns vorgeschlagenen umfangreichen Änderungen an der Hummelsbütteler Landstraße Ecke Brombeerweg perspektivisch prüfen wird."

Der Senat kündigte weiterhin an, dass die geplanten Netzänderungen im Bereich der Velorouten des Bezirks im Verkehrsausschuss vorgestellt werden. Die Sitzung ist öffentlich und findet am Dienstag, 29.März 2016 in Eppendorf statt.

( HA )