Straßenbau

Baubeginn für die Fahrradachsen an der Alster

Ab kommendem Montag wird der Harvestehuder Weg teilweise gesperrt. Mitte Dezember soll die neue Fahrradstraße fertig sein. Hier finden Sie alles zu den Verkehrseinschränkungen.

Hamburg. Vorfahrt für Radler: Am kommenden Montag startet der Umbau des Harvestehuder Wegs zu einer Fahrradstraße. Konkret geht es um den Abschnitt zwischen Alte Rabenstraße und Anglo German Club (Harvestehuder Weg 44). Verkehrsteilnehmer müssen mit Einschränkungen rechnen. Die Anwohner wurden informiert.

Die Fahrbahn erhält durchgängig eine Breite von 6 bis 6,5 Metern, teilte die Verkehrsbehörde mit. Außerdem werden der Fahrbahnbelag erneuert und die Entwässerungseinrichtungen an den geänderten Querschnitt angepasst und saniert. An allen Einmündungen zum Harvestehuder Weg wird ein Belag verlegt, an dem Autofahrer sofort den Anfang der Fahrradstraße erkennen können. Träger der Baumaßnahme ist das Bezirksamt Eimsbüttel mit Unterstützung des Landesbetriebs Straßen, Brücken und Gewässer.

Die Baumaßnahmen sollen Mitte Dezember abgeschlossen sein. Autos dürfen auch danach weiterfahren, allerdings gilt eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 Stundenkilomtern.

Während der Bauzeit gelten folgende Regelungen für den Harvestehuder Weg:

27.10.14 bis 19.11.14: Einbahnstraße mit Fahrtrichtung Norden (stadtauswärts). Zeitweilig werden die Einmündungen Pöseldorfer Weg, Alsterchaussee und Fährdamm gesperrt.

20.11.14 bis 9.12.14: Vollsperrung zwischen Alte Rabenstraße und Krugkoppel für den Durchgangsverkehr. Der Anliegerverkehr ist bis auf wenige Tage möglich. Die Anlieger sollen noch detailliert informiert werden.

Fußgänger und Radfahrer können während der Bauzeit entlang des jeweiligen Baufeldes gehen. Die Anliegergrundstücke bleiben fußläufig erreichbar.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.hamburg.de/alster-fahrradachsen