Hamburg

Alter Elbtunnel bis zum 8. Dezember gesperrt

In den nächsten Tagen bleibt der Alte Elbtunnel (hier 2016) gesperrt

In den nächsten Tagen bleibt der Alte Elbtunnel (hier 2016) gesperrt

Foto: Klaus Bodig / HA

Weder Autos noch Fußgänger oder Radfahrer kommen hier unter der Elbe durch. Doch es gibt Alternativstrecken.

Hamburg. Der St.-Pau­li-Elb­tun­nel ist seit heute Morgen bis Frei­tag, 8. De­zem­ber 2017, 24 Uhr, we­gen an­ste­hen­der Ar­bei­ten kom­plett für den Ver­kehr ge­sperrt. Wäh­rend der Sper­rung wer­den un­ter an­de­rem Vor­be­rei­tun­gen und um­fang­rei­che Un­ter­su­chun­gen für die an­ste­hen­de Sa­nie­rung der West­röh­re aus­ge­führt. Au­ßer­dem er­fol­gen Ar­bei­ten an den Auf­zü­gen. Der Tun­nel kann wäh­rend der ge­sam­ten Zeit we­der von Fahr­zeu­gen noch von Rad­fah­rern oder Fuß­gän­gern ge­nutzt wer­den.

Die Be­rei­che Klei­ner Gras­brook und Stein­wer­der sind wäh­rend der Sper­rung über die Elb­brü­cken und den Ve­d­de­ler Damm per Auto er­reich­bar.