HafenCity

Architekten bauen Elbphi-Penthouse – in Bayern

Der Bauherr lässt seine Vorstellung der perfekten Wohnung in Bayern fertigen – in Hamburg wird nur zusammengebaut.

München.  Architekten bauen in Bayern eine Penthouse-Wohnung für die Hamburger Elbphilharmonie. Das Münchner Architekturbüro Brückner und der Innenausbauer Schotten & Hansen planen für einen wohlhabenden Bauherren den Ausbau einer Wohnung im 24. Stock, ganz oben an der Spitze der Konzerthalle. Das Besondere: Alle Bauteile werden in Bayern gefertigt, in Kisten verpackt, die in den 2 mal 2,5 Meter großen Personenaufzug der Elbphilharmonie passen - und zur Endmontage nach Hamburg gebracht.

Grundlage dafür ist nach Angaben der Architekten ein umfassendes 3D-Modell der Wohnung und ihres futuristisch anmutenden Innenausbaus. „Vor Ort darf dann gar kein Dreck mehr entstehen“, sagte Architekt Laurent Brückner am Freitag, der das Vorgehen für das „Bauen der Zukunft“ hält. Deutschland sei diesbezüglich aber noch „ganz weit hinten“. Die Elbphilharmonie wird am 11. Januar 2017 - nach diversen Pannen und Verzögerungen - eröffnet. Der Ausbau des Penthouses soll ebenfalls im Januar montiert werden.