Hamburg. Jetzt steht fest, wie der Bereich um das „Weiße Haus an der Alster“ gestaltet wird. Was Radler, Autofahrer und Anwohner erwartet.

Obwohl das US-Konsulat schon im Sommer 2022 von der Außenalster an den neuen Standort in der HafenCity umgezogen ist, ist die Straße davor nach wie vor gesperrt. Nachdem Auto- und Radfahrer den Bereich vor dem „Weißen Haus an der Alster“ eine Zeit lang eher unbeabsichtigt passieren konnten, wurden die Absperrmaßnahmen sogar noch erhöht. Jetzt gibt es endlich konkrete Pläne für eine dauerhafte Öffnung – aber nur für Fahrradfahrer und Rettungswagen.