Hamburg. Wo ist es in der Stadt am schönsten? 50 leidenschaftliche Plädoyers. Teil 9: Die große Entdeckung des vergangenen Jahrzehnts.

Da ist er, dieser Sülldorfmoment. Er kommt gleich hinter der Bahnschranke am Sülldorfer Kirchenweg auf. Wenn eine Katze über die Straße läuft, ein paar Mädels auf ihren Pferden den Weg entlangreiten, andere auf Fahrrädern in Reithose auf dem Weg zum Stall nebeneinander auf der Straße fahren und irgendwo ein Trecker auf einen Hof abbiegt und Pferdeäppel auf dem Bürgersteig liegen. Ansonsten: Stille. Die Hektik und der Lärm der Großstadt sind weit weg. Mit der S-Bahn aus der City sind es rund 40 Minuten in diese Idylle am Rande der Stadt. Sülldorf ist Pferdedorf und Freizeitparadies. Ein Ort zum Durchatmen und Runterkommen. Glück hat, wer hier zu Hause ist.